◀     23. Sonntag im Jahreskreis C     ▶    
               
04.09.2016   Jahreskreis C   23. Sonntag
Gottesdienst am Sonntag um 9:00 Uhr in St. Stephan - St. Jakobus
Eingangslied:  275  Selig, wem Christus auf dem Weg begegnet
Kyrie:  130  Herr, erbarme dich  Paulus-Messe
Gloria:  131  Ehre sei Gott in der Höhe  Paulus-Messe
Antwortgesang:  50,1  Unsere Tage zu zählen, lehre uns
Halleluja-Ruf:  175,6  Halleluja  aus Irland
Credo:  180  Credo in unum Deum  Alan Wilson
zur Gabenbereitung:  474  Wenn wir das Leben teilen wie das täglich Brot
Sanctus:  733,4  Heilig, Herr, unser Gott   Kathi Stimmer-Salzeder
Agnus Dei:  205  Lamm Gottes   Jean-Marie Kieffer
Danklied:  382  Ein Danklied sei dem Herrn  (Strophen 1 + 4 + 5)
zum Auszug:  Toccata d-moll  Gaston Bélier

Priester: Kaplan Reichert
Orgel: Wolfgang Adelhardt

Kalender



               
08.09.2013   Jahreskreis C   23. Sonntag
Gottesdienst am Sonntag um 9:30 Uhr in St. Stephan - St. Jakobus
Eingangslied:  616  Mir nach, spricht Christus, unser Held
Kyrie:  454  Herr, erbarme dich unser   Erhard Quack
Gloria:  457  Allein Gott in der Höh sei Ehr
Antwortgesang:  711,2  Du, Herr, wirst uns behüten
Halleluja-Ruf:  530,1  Halleluja  1.Ton
Credo:  gebetet
zur Gabenbereitung:  277  Singet, danket unserm Gott
Sanctus:  459  Heilig, heilig   Heinrich Rohr
zum Friedensgruß:  677,3  Herr, gib uns deinen Frieden
Danklied:  473  Im Frieden dein, o Herre mein
zum Auszug:  Toccata d-moll  Gaston Bélier

Priester: Pfr. Windolf
Orgel: Wolfgang Adelhardt

Kalender



               
05.09.2010   Jahreskreis C   23. Sonntag
Gottesdienst am Samstag um 18:00 Uhr und am Sonntag um 10:30 Uhr in St. Jakobus
Eingangslied:  616  Mir nach, spricht Christus, unser Held
Kyrie:  gebetet
Gloria:  476  Dir Gott im Himmel Preis und Ehr
Antwortgesang:  521  Herr, gib uns Mut zum Hören
Halleluja-Ruf:  530,7  Halleluja  6.Ton
Credo:  gebetet
zur Gabenbereitung:  480  Wir weihn der Erde Gaben
Sanctus:  481  Heilig, heilig, heilig ist Gott   Erhard Quack
Agnus Dei:  482  Christe, du Lamm Gottes
Danklied:  268  Singt dem Herrn ein neues Lied

Priester: Krist
Orgel: Monika W.

Kalender



               
09.09.2007   Jahreskreis C   23. Sonntag
Gottesdienst am Samstag um 19:00 Uhr und am Sonntag um 10:00 Uhr in St. Jakobus
Eingangslied:  616  Mir nach, spricht Christus, unser Held
Kyrie:  405  Kyrie VIII   Missa de Angelis
Gloria:  406  Gloria VIII  Missa de Angelis
Antwortgesang:  711,2  Du, Herr, wirst uns behüten
Halleluja-Ruf:  530,7  Halleluja  6.Ton
Credo:  479  Das Apostolische Glaubensbekenntnis I
Sanctus:  434  Heilig, heilig   Leopold-Messe
Agnus Dei:  435  Lamm Gottes   Leopold-Messe
Eingangslied:  268  Singt dem Herrn ein neues Lied
zum Auszug:  Toccata d-dorisch  Georg Muffat

Priester: Pater Josef aus Indien
Orgel: Wolfgang Adelhardt

Kalender



               
05.09.2004   Jahreskreis C   23. Sonntag
Gottesdienst am Samstag um 19:00 Uhr und am Sonntag um 10:00 Uhr in St. Jakobus
Eingangslied:  616  Mir nach, spricht Christus, unser Held
Kyrie:  433  Herr, erbarme dich  Leopold-Messe
Gloria:  486  Preis und Ehre Gott dem Herren
Antwortgesang:  711,2  Du, Herr, wirst uns behüten
Halleluja-Ruf:  530,7  Halleluja  6.Ton
Credo:  479  Das Apostolische Glaubensbekenntnis I
zur Gabenbereitung:  468  O Gott, nimm an die Gaben
Sanctus:  434  Heilig, heilig   Leopold-Messe
Agnus Dei:  435  Lamm Gottes   Leopold-Messe
Eingangslied:  268  Singt dem Herrn ein neues Lied
zum Auszug:  Toccata und Fuge F-Dur   Dietrich Buxtehude

Priester: Norbert Weis
Orgel: Wolfgang Adelhardt

Kalender



               
09.09.2001   Jahreskreis C   23. Sonntag
Gottesdienst am Samstag um 19:00 Uhr und am Sonntag um 10:00 Uhr in St. Jakobus
Eingangslied:  616  Mir nach, spricht Christus, unser Held
Kyrie:  463  Herr, erbarme dich  Heinrich Rohr, Kyrie XVI
Gloria:  464  Gott in der Höh sei Preis und Ehr
Eingangslied:  289  Herr, deine Güt ist unbegrenzt
Halleluja-Ruf:  530,1  Halleluja  1.Ton
Credo:  467  Wir glauben an den einen Gott
zur Gabenbereitung:  468  O Gott, nimm an die Gaben
Sanctus:  469  Heilig ist Gott in Herrlichkeit  Caspar Ulenberg
Agnus Dei:  470  O Lamm Gottes unschuldig
Eingangslied:  268  Singt dem Herrn ein neues Lied


Orgel: Monika W. (Samstag), Norbert B. (Sonntag)

Kalender



1. Lesung     Weish 9, 13-19

Lesung aus dem Buch der Weisheit
Welcher Mensch kann Gottes Plan erkennen, oder wer begreift, was der Herr will?
Unsicher sind die Berechnungen der Sterblichen und hinfällig unsere Gedanken;
denn der vergängliche Leib beschwert die Seele,
und das irdische Zelt belastet den um vieles besorgten Geist.
Wir erraten kaum, was auf der Erde vorgeht, und finden nur mit Mühe,
was doch auf der Hand liegt; wer kann dann ergründen, was im Himmel ist?
Wer hat je deinen Plan erkannt, wenn du ihm nicht Weisheit gegeben
und deinen heiligen Geist aus der Höhe gesandt hast?
So wurden die Pfade der Erdenbewohner gerade gemacht,
und die Menschen lernten, was dir gefällt; durch die Weisheit wurden sie gerettet.
2. Lesung     Phlm 9b-10.12-17

Lesung aus dem Brief des Apostels Paulus an Philemon
Lieber Brüder! Ich, Paulus, ein alter Mann, der jetzt für Christus Jesus im Kerker liegt,
ich bitte dich für mein Kind Onesimus, dem ich im Gefängnis zum Vater geworden bin.
Ich schicke ihn zu dir zurück, ihn, das bedeutet mein eigenes Herz.
Ich würde ihn gern bei mir behalten, damit er mir an deiner Stelle dient,
solange ich um des Evangeliums willen im Gefängnis bin.
Aber ohne deine Zustimmung wollte ich nichts tun. Deine gute Tat soll nicht erzwungen,
sondern freiwillig sein. Denn vielleicht wurde er nur deshalb eine Weile von dir getrennt,
damit du ihn für ewig zurückerhältst, nicht mehr als Sklaven, sondern als weit mehr:
als geliebten Bruder. Das ist er jedenfalls für mich, um wie viel mehr dann für dich,
als Mensch und auch vor dem Herrn.
Wenn du dich mir verbunden fühlst, dann nimm ihn also auf wie mich selbst!
Evangelium     Lk 14, 25-33

Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas
In jener Zeit als viele Menschen Jesus begleiteten, wandte er sich an sie und sagte:
Wenn jemand zu mir kommt und nicht Vater und Mutter, Frau und Kinder, Brüder und Schwestern,
ja sogar sein Leben gering achtet, dann kann er nicht mein Jünger sein.
Wer nicht sein Kreuz trägt und mir nachfolgt, der kann nicht mein Jünger sein.
Wenn einer von euch einen Turm bauen will, setzt er sich dann nicht zuerst hin und rechnet,
ob seine Mittel für das ganze Vorhaben ausreichen? Sonst könnte es geschehen,
dass er das Fundament gelegt hat, dann aber den Bau nicht fertig stellen kann.
Und alle, die es sehen, würden ihn verspotten und sagen:
Der da hat einen Bau begonnen und konnte ihn nicht zu Ende führen.
Oder wenn ein König gegen einen anderen in den Krieg zieht,
setzt er sich dann nicht zuerst hin und überlegt,
ob er sich mit seinen zehntausend Mann dem entgegenstellen kann,
der mit zwanzigtausend gegen ihn anrückt? Kann er es nicht,
dann schickt er eine Gesandtschaft, so lange der andere noch weit weg ist, und bittet um Frieden.
Darum kann keiner von euch mein Jünger sein, wenn er nicht auf seinen ganzen Besitz verzichtet.








































Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits   Homepage von Wolfgang Adelhardt