Startseite

Wörter
Hand


- Info


Themen
      aktualisieren      
TagsLinks
gottesdienst
kirchenband
kirchenlied
lied (weltlich)
Lieder:
Clap your hands   Du nimmst mich, Herr, bei der Hand   Er hält mein Leben in der Hand   Frei  (Schandmaul)   He's got the whole world in His Hands   Psalm 16 (Mein Leben liegt in deiner Hand)   Reicht euch die Hand  
Das Wort “Hand” in Kehrversen und Liedstrophen:

Herr, du bist mein Leben, God for You(th), Nr. 97

1. Strophe: Herr, du bist mein Leben; Herr, du bist mein Weg; Du bist meine Wahrheit, die mich leben lässt. Du rufst mich beim Namen, sprichst zu mir Dein Wort, und ich gehe Deinen Weg, solange Du es willst, mit Dir hab' ich keine Angst, gibst Du mir die Hand, und ich bitte: bleib' doch bei mir.

3. Strophe: Du bist meine Freiheit, Du bist meine Kraft. Du schenkst mir den Frieden, Du schenkst mir den Mut. Nichts in diesem Leben trennt mich mehr von Dir, denn ich weiß, dass Deine Hand mich immer führen wird. Du nimmst alle Schuld von mir und verwirfst mich nie, lass mich immer neu beginnen.

Meine Zeit steht in deinen Händen, God for You(th), Nr. 316

Kehrvers: Meine Zeit steht in deinen Händen. Nun kann ich ruhig sein, ruhig sein in dir. Du gibst Geborgenheit, du kannst alles wenden. Gib mir ein festes Herz, mach es fest in dir.

Wenn das Brot, das wir teilen, God for You(th), Nr. 237

3. Strophe: Wenn die Hand, die wir halten, uns selber hält, und das Kleid, das wir schenken, auch uns bedeckt,

Das Wort “Hand” in der Bibel:

Exodus  16, 3   Die Israeliten sagten zu ihnen: Wären wir doch in Ägypten durch die Hand des Herrn gestorben, als wir an den Fleischtöpfen saßen und Brot genug zu essen hatten. Ihr habt uns nur deshalb in diese Wüste geführt, um alle, die hier versammelt sind, an Hunger sterben zu lassen.
Deuteronomium  34, 9   Josua, der Sohn Nuns, war vom Geist der Weisheit erfüllt, denn Mose hatte ihm die Hände aufgelegt. Die Israeliten hörten auf ihn und taten, was der Herr dem Mose aufgetragen hatte.
Deuteronomium  34, 12   wegen all der Beweise seiner starken Hand und wegen all der Furcht erregenden und großen Taten, die Mose vor den Augen von ganz Israel vollbracht hat.
Psalm  55, 21   Der Feind legt Hand an Gottes Freunde, er entweiht Gottes Bund.
Psalm  63, 5   Ich will dich rühmen mein Leben lang, in deinem Namen die Hände erheben.
Psalm  63, 9   Meine Seele hängt an dir, deine rechte Hand hält mich fest.
Psalm  78, 42   Sie dachten nicht mehr an seine mächtige Hand, an den Tag, als er sie vom Unterdrücker befreite,
Psalm  78, 54   Er brachte sie in sein heiliges Land, in die Berge, die er erwarb mit mächtiger Hand.
Psalm  78, 61   Er gab seineMacht in Gefangenschaft, seine heilige Lade fiel in die Hand des Feindes.
Psalm  78, 72   Er sorgte als Hirt für sie mit lauterem Herzen und führte sie mit klugen Händen.
Psalm  89, 14   Dein Arm ist voll Kraft, deine Hand ist stark, deine Rechte hoch erhoben.
Psalm  89, 22   Beständig wird meine Hand ihn halten und mein Arm ihn stärken.
Psalm  89, 26   Ich lege seine Hand auf das Meer, über die Ströme herrscht seine Rechte.
Psalm  89, 43   Du hast die Hand seiner Bedränger hoch erhoben, hast all seine Feinde erfreut.
Psalm  102, 26   Vorzeiten hast du der Erde Grund gelegt, die Himmel sind das Werk deiner Hände.
Psalm  137, 5   Wenn ich dich je vergesse, Jerusalem, dann soll mir die rechte Hand verdorren.
Psalm  145, 16   Du öffnest deine Hand und sättigst alles, was lebt, nach deinem Gefallen.
Weisheit  3, 1   Die Seelen der Gerechten sind in Gottes Hand und keine Qual kann sie berühren.
Jeremia  20, 4   Denn so spricht der Herr: Ja, ich gebe dich dem Grauen preis, dich und alle deine Freunde. Sie werden unter dem Schwert ihrer Feinde fallen und du musst mit eigenen Augen zusehen. Ganz Juda aber gebe ich in die Hand des Königs von Babel; er wird sie nach Babel wegführen und mit dem Schwert erschlagen.
Jeremia  20, 5   Auch allen Besitz dieser Stadt, all ihre Habe, alles Kostbare und alle Schätze der Könige von Juda gebe ich in die Hand ihrer Feinde; sie werden alles rauben, wegschleppen und nach Babel bringen.
Jeremia  20, 13   Singt dem Herrn, rühmt den Herrn; denn er rettet das Leben des Armen aus der Hand der Übeltäter. -
Jeremia  30, 6   Fragt doch und schaut, ob je ein Mann Kinder zur Welt bringt. Warum sehe ich alle Männer mit den Händen auf den Hüften wie eine Gebärende? Jedes Gesicht ist verstört und leichenblass.
Matthäus  4, 6   und sagte zu ihm: Wenn du Gottes Sohn bist, so stürz dich hinab; denn es heißt in der Schrift: Seinen Engeln befiehlt er, dich auf ihren Händen zu tragen, damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt.
Matthäus  14, 31   Jesus streckte sofort die Hand aus, ergriff ihn und sagte zu ihm: Du Kleingläubiger, warum hast du gezweifelt?
Matthäus  18, 8   Wenn dich deine Hand oder dein Fuß zum Bösen verführt, dann hau sie ab und wirf sie weg! Es ist besser für dich, verstümmelt oder lahm in das Leben zu gelangen, als mit zwei Händen und zwei Füßen in das ewige Feuer geworfen zu werden.
Markus  1, 31   und er ging zu ihr, fasste sie an der Hand und richtete sie auf. Da wich das Fieber von ihr und sie sorgte für sie.
Markus  1, 41   Jesus hatte Mitleid mit ihm; er streckte die Hand aus, berührte ihn und sagte: Ich will es - werde rein!
Markus  6, 5   Und er konnte dort kein Wunder tun; nur einigen Kranken legte er die Hände auf und heilte sie.
Markus  7, 2   Sie sahen, dass einige seiner Jünger ihr Brot mit unreinen, das heißt mit ungewaschenen Händen aßen.
Markus  7, 3   Die Pharisäer essen nämlich wie alle Juden nur, wenn sie vorher mit einer Hand voll Wasser die Hände gewaschen haben, wie es die Überlieferung der Alten vorschreibt.
Markus  7, 5   Die Pharisäer und die Schriftgelehrten fragten ihn also: Warum halten sich deine Jünger nicht an die Überlieferung der Alten, sondern essen ihr Brot mit unreinen Händen?
Markus  9, 27   Jesus aber fasste ihn an der Hand und richtete ihn auf, und der Junge erhob sich.
Markus  9, 43   Wenn dich deine Hand zum Bösen verführt, dann hau sie ab; es ist besser für dich, verstümmelt in das Leben zu gelangen, als mit zwei Händen in die Hölle zu kommen, in das nie erlöschende Feuer.
Markus  12, 3   Sie aber packten und prügelten ihn und jagten ihn mit leeren Händen fort.
Lukas  1, 22   Als er dann herauskam, konnte er nicht mit ihnen sprechen. Da merkten sie, dass er im Tempel eine Erscheinung gehabt hatte. Er gab ihnen nur Zeichen mit der Hand und blieb stumm.
Lukas  1, 66   Alle, die davon hörten, machten sich Gedanken darüber und sagten: Was wird wohl aus diesem Kind werden? Denn es war deutlich, dass die Hand des Herrn mit ihm war.
Lukas  1, 71   Er hat uns errettet vor unseren Feinden und aus der Hand aller, die uns hassen;
Lukas  1, 74   er hat uns geschenkt, dass wir, aus Feindeshand befreit, ihm furchtlos dienen
Johannes  3, 35   Der Vater liebt den Sohn und hat alles in seine Hand gegeben.
Johannes  13, 9   Da sagte Simon Petrus zu ihm: Herr, dann nicht nur meine Füße, sondern auch die Hände und das Haupt.
Johannes  20, 20   Nach diesen Worten zeigte er ihnen seine Hände und seine Seite. Da freuten sich die Jünger, dass sie den Herrn sahen.
Johannes  20, 25   Die anderen Jünger sagten zu ihm: Wir haben den Herrn gesehen. Er entgegnete ihnen: Wenn ich nicht die Male der Nägel an seinen Händen sehe und wenn ich meinen Finger nicht in die Male der Nägel und meine Hand nicht in seine Seite lege, glaube ich nicht.
Johannes  20, 27   Dann sagte er zu Thomas: Streck deinen Finger aus - hier sind meine Hände! Streck deine Hand aus und leg sie in meine Seite und sei nicht ungläubig, sondern gläubig!
Apostelgeschichte  3, 7   Und er faßte ihn an der rechten Hand und richtete ihn auf. Sogleich kam Kraft in seine Füße und Gelenke;
1. Korinther  12, 15   Wenn der Fuß sagt: Ich bin keine Hand, ich gehöre nicht zum Leib!, so gehört er doch zum Leib.
1. Korinther  12, 21   Das Auge kann nicht zur Hand sagen: Ich bin nicht auf dich angewiesen. Der Kopf kann nicht zu den Füßen sagen: Ich brauche euch nicht.
2. Korinther  5, 1   Wir wissen: Wenn unser irdisches Zelt abgebrochen wird, dann haben wir eine Wohnung von Gott, ein nicht von Menschenhand errichtetes ewiges Haus im Himmel.
Epheser  4, 28   Der Dieb soll nicht mehr stehlen, sondern arbeiten und sich mit seinen Händen etwas verdienen, damit er den Notleidenden davon geben kann.
2. Timotheus  1, 6   Darum rufe ich dir ins Gedächtnis: Entfache die Gnade Gottes wieder, die dir durch die Auflegung meiner Hände zuteil geworden ist.
Jakobus  4, 8   Sucht die Nähe Gottes; dann wird er sich euch nähern. Reinigt die Hände, ihr Sünder, läutert euer Herz, ihr Menschen mit zwei Seelen!
Offenbarung  5, 1   Und ich sah auf der rechten Hand dessen, der auf dem Thron saß, eine Buchrolle; sie war innen und außen beschrieben und mit sieben Siegeln versiegelt.
Offenbarung  5, 7   Das Lamm trat heran und empfing das Buch aus der rechten Hand dessen, der auf dem Thron saß.
Offenbarung  7, 9   Danach sah ich: eine große Schar aus allen Nationen und Stämmen, Völkern und Sprachen; niemand konnte sie zählen. Sie standen in weißen Gewändern vor dem Thron und vor dem Lamm und trugen Palmzweige in den Händen.























































Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits
Homepage von Wolfgang Adelhardt
aktualisiert am 21.08.2019   11:37